präsentiert von

Häufig gestellte Fragen

alle Ligen

< zurück

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zur KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) presented by Audi.

Was ist die KRAMSKI Deutsche Golf Liga presented by Audi?
Wann finden die Ligaspiele statt?
Welche Ligen und Ligagruppen gibt es?
Wer steigt auf, wer steigt ab?
Was passiert bei Punktegleichstand?
Wo finde ich die Spielpläne zur KRAMSKI DGL presented by Audi?
Um welche Uhrzeit beginnen die Partien an den Spieltagen?
Wann findet die Einspielrunde statt?
Gibt es eine Kapitänsbesprechung?
Kann ein Club die Heimspiele seines Damen- und des Herrenteams am selben Spieltag durchführen?
Was ist das Final Four?
Wer ist amtierender Deutscher Mannschaftsmeister?
Was ist der Unterschied zwischen der Regionen-Gruppenliga und der Gruppenliga?
Wie ist der Spielmodus an den einzelnen Spieltagen?
Welcher Spielmodus gilt beim Final Four?
Wie werden die Punkte für die Ligatabellen ermittelt?
Muss zu Saisonbeginn ein Kader benannt werden?
Was ist mit Playing Professionals, dürfen sie mitspielen?
Was ist mit Spielern ohne deutsche Staatsangehörigkeit, dürfen sie mitspielen?
Was bedeutet „über CR“?
Ich möchte gerne in der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) presented by Audi mitspielen. Wie geht das?
Warum wurde die Deutsche Golf Liga eingeführt?
Was ist die Ligarangliste?
Wie werden die Ergebnisse für die Ligarangliste gewertet?
Gibt es neben der Ligarangliste noch eine andere Qualifikationsmöglichkeit für die Deutschen Meisterschaften (DM) der Damen und Herren?
Warum finde ich mein Spielerprofil nicht auf der DGL-Website?
Wieso finde ich auf dieser Website keine Informationen zur Gruppenliga?
Dürfen an Spieltagen Zuschauer auf den Platz?
Dürfen auch zweite Mannschaften in der KRAMSKI Deutsche Golf Liga presented by Audi antreten?

 


 

Was ist die KRAMSKI Deutsche Golf Liga presented by Audi?

Die KRAMSKI Deutsche Golf Liga presented by Audi (kurz: DGL) ist das zur Saison 2013 eingeführte Mannschaftswettkampfsystem, das die klassischen Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM) ablöst. Im Verlauf von fünf Spieltagen wird in der 1. Bundesliga, 2. Bundesliga, Regionalliga, Oberliga, Landesliga und Gruppenliga um Auf- und gegen Abstiege gekämpft. Die Mannschaften in der in Nord und Süd aufgeteilten 1. Bundesliga, die nach Abschluss der Ligaspiele auf dem 1. bzw. 2. Tabellenplatz der Gruppe Nord bzw. Süd platziert sind, spielen dann auf einem neutralen Platz um den Titel „Deutschen Mannschaftsmeister“ im sogenannten Final Four.

Wann finden die Ligaspiele statt?

  • 1. Spieltag: Sonntag, 22.Mai 2016
  • 2. Spieltag: Sonntag, 29. Mai 2016
  • 3. Spieltag: Sonntag, 12. Juni 2016
  • 4. Spieltag: Sonntag, 17. Juli 2016
  • 5. Spieltag: Sonntag, 31. Juli 2016
  • Nachholtermin: Sonntag, 7. August 2015

Alle Spieltermine werden auch im Zeitstrahl auf der Startseite und in dieser Übersicht dargestellt.

Welche Ligen und Ligagruppen gibt es?

Damen

  • 1. Bundesliga: Nord und Süd (zwei Ligagruppen)
  • 2. Bundesliga: Nord, West, Mitte und Süd (vier Ligagruppen)
  • Regionalliga: Nord 1 -2, West 1-2, Mitte 1-2 und Süd 1-2 (acht Ligagruppen)
  • Oberliga: Nord 1-4, West 1-4, Mitte 1-4 und Süd 1-4 (16 Ligagruppen)
  • Gruppenliga: Einteilung durch Region/LGV

Herren

  • 1. Bundesliga: Nord und Süd (zwei Ligagruppen)
  • 2. Bundesliga: Nord, West, Mitte und Süd (vier Ligagruppen)
  • Regionalliga: Nord 1-2, West 1-2, Mitte 1-2 und Süd 1-2 (acht Ligagruppen)
  • Oberliga: Nord 1-4, West 1-4, Mitte 1-4 und Süd 1-4 (16 Ligagruppen)
  • Landesliga: Nord 1-8, West 1-8, Mitte 1-8 und Süd 1-8 (32 Ligagruppen)
  • Gruppenliga: Einteilung durch Region/LGV

Wer steigt auf, wer steigt ab?

In der 1. Bundesliga gibt es keine Aufsteiger. Die Mannschaften, die nach den Spieltagen den ersten oder zweiten Rang der jeweiligen Ligagruppen belegen, sind für das Final Four qualifiziert. Aus der 1. Bundesliga steigen die Mannschaften auf Rang fünf der jeweiligen Ligagruppe direkt in die 2. Bundesliga ab.

Ab der Saison 2016 treten die erstplatzierten Mannschaften in der 2. Bundesliga in einem Relegationsspiel gegeneinander an. Dabei spielen die Erstplatzierten der 2. Bundesliga Nord und West eine Relegation um einen freien Platz in der 1. Bundesliga Nord sowie die Erstplatzierten der 2. Bundesliga Mitte und Süd eine Relegation um einen freien Platz in der 1. Bundesliga Süd.

Aus der 2. Bundesliga steigen die Mannschaften in die Regionalliga ab, die nach den Spieltagen den vierten und fünften Rang der jeweiligen Ligagruppe belegen.

Aus der Regionalliga steigen die Mannschaften in die 2. Bundesliga auf, die nach den Spieltagen den ersten Rang der jeweiligen Ligagruppe belegen. Es steigen die Mannschaften in die Oberliga ab, die nach den Spieltagen den vierten und fünften Rang der jeweiligen Ligagruppe belegen.

Aus der Oberliga steigen die Mannschaften in die Regionalliga auf, die nach den Spieltagen den ersten Rang der jeweiligen Ligagruppe belegen. Bei den Damen steigen die Mannschaften direkt in die Gruppenliga ab, die nach den Spieltagen den vierten und fünften Rang der jeweiligen Ligagruppe belegen.

Bei den Herren steigen aus der Landesliga die Mannschaften in die Oberliga auf, die nach den Spieltagen den ersten Rang der jeweiligen Ligagruppe belegen. Es steigen die Mannschaften in die Gruppenliga ab, die nach den Spieltagen den vierten und fünften Rang der jeweiligen Ligagruppe belegen.

Was passiert bei Punktegleichstand?

Die Platzierung der Mannschaften in der Abschlusstabelle zum Ende der Spielsaison ermittelt sich in absteigender Reihenfolge aus der Gesamtpunktzahl (Addition der an den einzelnen Spieltagen erzielten Punkte), beginnend mit der Mannschaft mit der höchsten Punktzahl als Erstplatziertem. Zur Ermittlung der Platzierung (Rangfolge) punktgleicher Mannschaften ist die Gesamtschlagzahl aller Spieltage über Par, bei danach gegebener Schlaggleichheit die Gesamtschlagzahl der besten vier Spieltage über Par, bei danach gegebener Schlaggleichheit die Gesamtschlagzahl der besten drei Spieltage über Par usw. heranzuziehen.

Wo finde ich die Spielpläne zur KRAMSKI DGL presented by Audi?

Die Spielpläne samt Startzeiten für Damen und Herren finden Sie in den Navigation unter Ihrer Ligagruppe sowie alle anderen Dokumente im Downloadcenter unter www.deutschegolfliga.de/downloadcenter als PDF zum Download. Alternativ können Sie auch auf der Website nach Spieler, Club oder Ligagruppe suchen, für dessen/deren Spielplan Sie sich interessieren.

Um welche Uhrzeit beginnen die Partien an den Spieltagen?

Bitte beachten Sie, dass abweichende Startzeiten festgelegt werden können. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn zwei Heimspiele (Damen und Herren) auf demselben Platz durchgeführt werden.

Damen

  • 1. und 2. Bundesliga:  Einzel ab 7:30 Uhr, Vierer ab 13:30 Uhr
  • Regional- und Oberliga: ab 9:00 Uhr

Herren

  • 1. und 2. Bundesliga, Regionalliga:  Einzel ab 7:30 Uhr, Vierer ab 13:30 Uhr
  • Ober- und Landesliga: ab 9:00 Uhr

Wann findet die Einspielrunde statt?

Die Einspielrunde findet am Vortag des Wettspiels statt.

Gibt es eine Kapitänsbesprechung?

Es gibt in allen Ligen und Ligagruppen in der Regel eine. Nur in den 1. Bundesligen gibt es zwei. Die erste ist am Vortag des 1. Spieltages der Saison vorgesehen, die zweite am Vortag des Final Four.

Kann ein Club die Heimspiele seines Damen- und des Herrenteams am selben Spieltag durchführen?

Ja.

Was ist das Final Four?

Das Final Four ist das Finale der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) presented by Audi, in dem die Mannschaften, die nach Abschluss aller Ligaspiele den ersten oder zweiten Platz in den Ligagruppen Nord oder Süd der 1. Bundesliga belegen, um den Titel „Deutscher Mannschaftsmeister“ kämpfen.

Das Final Four findet vom 20. bis 21. August 2016 statt.

Wer ist amtierender Deutscher Mannschaftsmeister?

Saison 2015

  • Damen: Golf- und Land-Club Berlin-Wannsee (Vizemeister: Münchener Golf-Club)
  • Herren: Golf Club Hubbelrath (Vizemeister: Hamburger Golf-Club)

Was ist der Unterschied zwischen der Regionen-Gruppenliga und der Gruppenliga?

Inhaltlich gibt es keinen Unterschied. „Regionen-Gruppenliga“ verdeutlicht lediglich, dass diese Ligaebene organisatorisch an die Regionen bzw. die Landesgolfverbände (LGV) gekoppelt ist, nicht wie die anderen fünf Ligaebenen direkt an den Deutschen Golf Verband (DGV).

Wie ist der Spielmodus an den einzelnen Spieltagen?

Spieltage 1 bis 5 sowie der Nachholtermin werden als Zählspiel ausgetragen.

Damen

  • 1. und 2. Bundesliga: vormittags 18 Löcher Einzel mit mindestens fünf und höchstens sechs Spielerinnen je Mannschaft; nachmittags 18 Löcher Vierer mit mindestens zwei und höchstens drei Vierern; die sieben besten Ergebnisse werden gewertet (Bei einer Verkürzung des Spieltags aus wichtigem Grund auf 18 Löcher Einzel werden die besten fünf Ergebnisse von sechs Einzeln gewertet.)
  • Regional- und Oberliga: 18 Löcher Einzel mit mindestens fünf und höchstens sechs Spielerinnen je Mannschaft; gewertet werden die besten fünf Ergebnisse einer Mannschaft
  • Gruppenliga: Festlegung in den Regionen/LGV

Herren

  • 1. Bundesliga bis Regionalliga: vormittags 18 Löcher Einzel mit mindestens sieben und höchstens acht Spielern je Mannschaft; nachmittags 18 Löcher Vierer mit mindestens drei und höchstens vier Vierern; die zehn besten Ergebnisse werden gewertet (Bei einer Verkürzung des Spieltags aus wichtigem Grund auf 18 Löcher Einzel werden die besten sieben Ergebnisse von acht Einzeln gewertet.)
  • Ober- und Landesliga: 18 Löcher Einzel mit mindestens sieben und höchstens acht Spielern je Mannschaft; gewertet werden die besten sieben Ergebnisse einer Mannschaft
  • Gruppenliga: Festlegung in den Regionen/LGV

Es werden stets die besten Ergebnisse gewertet. Dabei ist es nicht entscheidend, ob sie im Einzel oder in den Vierern erspielt wurden.

Welcher Spielmodus gilt beim Final Four?

Das Final Four wird als Lochspiel ausgetragen.

Damen

  • Samstag: Halbfinale (Sieger 1. Bundesliga Süd gegen Zweitplatzierter 1. Bundesliga Nord; Sieger 1. Bundesliga Nord gegen Zweitplatzierter 1. Bundesliga Süd)
  • Sonntag: Finale (Sieger 1. Halbfinale gegen Sieger 2. Halbfinale), Spiel um Platz 3 (Verlierer 1. Halbfinale gegen Verlierer 2. Halbfinale)
  • jeweils vormittags 18 Löcher Lochspiel-Vierer mit 3 Vierern je Mannschaft; nachmittags 18 Löcher Lochspiel-Einzel mit 6 Spielern je Mannschaft

Herren

  • Samstag: Halbfinale (Sieger 1. Bundesliga Süd gegen Zweitplatzierter 1. Bundesliga Nord; Sieger 1. Bundesliga Nord gegen Zweitplatzierter 1. Bundesliga Süd)
  • Sonntag: Finale (Sieger 1. Halbfinale gegen Sieger 2. Halbfinale), Spiel um Platz 3 (Verlierer 1. Halbfinale gegen Verlierer 2. Halbfinale)
  • jeweils vormittags 18 Löcher Lochspiel-Vierer mit 4 Vierern je Mannschaft; nachmittags 18 Löcher Lochspiel-Einzel mit 8 Spielern je Mannschaft

Wie werden die Punkte für die Ligatabellen ermittelt?

Pro Ligagruppe und Spieltag erhält die Siegermannschaft 5 Punkte, die zweitplatzierte 4 Punkte, die drittplatzierte 3 Punkte, die viertplatzierte 2 Punkte und die fünftplatzierte 1 Punkt.

Muss zu Saisonbeginn ein Kader benannt werden?

Nein.

Was ist mit Playing Professionals, dürfen sie mitspielen?

In der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) presented by Audi ist je Spieltag und Mannschaft ein Playing Professional oder ein Pro in Ausbildung teilnahmeberechtigt, der spätestens seit dem 1. Januar des betreffenden Kalenderjahres Mitglied oder Spielberechtigter des teilnehmenden DGV-Mitglieds ist, und über einen zusammenhängenden Zeitraum von mindestens drei Jahren als Amateur für dieses DGV-Mitglied spielberechtigt war.

Was ist mit Spielern ohne deutsche Staatsangehörigkeit, dürfen sie mitspielen?

Ja, wenn sie die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union oder eines Staates besitzen, zu dem die Europäische Union vertragliche Beziehungen unterhält, die den Angehörigen dieses Staates hinsichtlich ihrer Freizügigkeit im Gebiet der Europäischen Union einen mit Unionsbürgern vergleichbaren Status gewährt (z. B. Schweiz).

In den 1. und 2. Bundesligen sind Spieler ohne deutsche Staatsangehörigkeit und mit der Staatsangehörigkeit eines anderen als im ersten Absatz genannten Staates unter Beachtung der sonstigen Teilnahmevoraussetzungen nur zur Teilnahme berechtigt, wenn sie vor Beginn des Kalenderjahres der betreffenden Spielsaison bereits drei Jahre spielberechtigte Mitglieder eines DGV-Mitglieds waren, das auch Heimatclub war.

Die Regelung gilt nur für den Spielbetrieb der 1. und 2. Bundesliga. In den anderen Ligen ist der Einsatz von Spielern ohne deutsche Staatsangehörigkeit unbegrenzt möglich, sofern die sonstigen Teilnahmevoraussetzungen (siehe insbesondere Ziff. 6.1 Ligastatut) erfüllt sind.

Mehr Informationen zu diesem Thema gibt es im Liga-Spezial Neuregelung für Spieler ohne deutsche Staatsangehörigkeit.

Was bedeutet „über CR“?

Durch das Course Rating (CR) wird die Schwierigkeit eines Golfplatzes über eine Dezimalzahl mit einer Nachkommastelle ausgedrückt. Dieser Wert ist präziser als das reguläre Par (z. B. 72) eines Platzes, da eine Vielzahl von Faktoren (z. B. Topographie, Fairwaybreite und -beschaffenheit, Ausgrenzen und extremes Rough) berücksichtigt wird, die den Schwierigkeitsgrad eines Platzes beeinflussen.

Zu Saisonbeginn 2016 wurde die Regelung "über/unter CR" im Zuge der alle vier Jahre anstehenden Anpassung der Vorgabenbestimmungen abgeschafft  und durch die nachvollziehbare Bewertung "über/unter Par" ersetzt.

Ich möchte gerne in der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) presented by Audi mitspielen. Wie geht das?

Die Mannschaften, die in der KRAMSKI DGL presented by Audi spielen, werden von den jeweiligen Clubs aufgestellt. Um Teil einer dieser Mannschaften zu werden, wendet man sich am besten an die entsprechenden Golfclubs. Weiterhin müssen die in der Ausschreibung (siehe jeweils Punkt 3, Teilnahmeberechtigung) spezifizierten Kriterien erfüllt sein.

Warum wurde die Deutsche Golf Liga eingeführt?

Bei den Olympischen Spielen 2016 werden erstmals seit 1904 wieder Golfer um Gold, Silber und Bronze kämpfen. Ein Medaillenerfolg ist das höchste sportliche Ziel eines olympischen Spitzenverbandes.

Aus diesem Grund hat der Deutsche Golf Verband (DGV) die Vision Gold – ein komplexes Maßnahmenpaket, dass die Wahrscheinlichkeit eines Medaillenerfolges optimieren soll – in seinem sportlichen Leitbild verankert. Die KRAMSKI Deutsche Golf Liga (DGL) presented by Audi ist essentieller Bestandteil dieses Pakets und stärkt die nationale Wettspielsystematik und -kultur im Sinne

  • erhöhter Qualität und Quantität der Wettbewerbe,
  • stringenter Kontinuität im Aufbau,
  • erkennbarer Präsenz in der nationalen Sportwelt,
  • gesteigerter Spannung und Emotionalität,
  • größerer Transparenz,
  • verbesserter Attraktivität für Sponsoren und
  • stärkerer medialer Aufmerksamkeit.

Die KRAMSKI Deutsche Golf Liga presented by Audi ersetzt die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft (DMM) der Damen und Herren.

Was ist die Ligarangliste?

In der Ligarangliste werden gesondert für Damen und Herren alle Einzelzählspielergebnisse pro Spieltag der KRAMSKI Deutschen Golf Liga presented by Audi von der 1. Bundesliga bis zur Landesliga aufgenommen. Die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft (DM) der Damen und Herren basiert auf der Platzierung in der Ligarangliste (Damen: bis Platz 30 und Schlaggleiche, Herren: bis Platz 60 und Schlaggleiche). Die Ligarangliste wird für Damen und Herren separat geführt.

Mehr Informationen zu diesem Thema in der Erläuterung zur Ligarangliste

Wie werden die Ergebnisse für die Ligarangliste gewertet?

Die Ligarangliste wertet nach Schlägen über/unter Course Rating (CR). Ergebnisse über CR werden nach folgendem Berechnungsmodus bewertet: Der Ausgangswert ist 0,0 über CR. Dieses Ergebnis wird mit 100 Punkten bewertet. Pro 0,1 CR über bzw. unter diesem Ausgangswert wird 1 Punkt abgezogen bzw. addiert. Spieler mit dem selben Ergebnis über oder unter CR erhalten die gleiche Punktzahl.

Mehr Informationen zu diesem Thema in der Erläuterung zur Ligarangliste

Gibt es neben der Ligarangliste noch eine andere Qualifikationsmöglichkeit für die Deutschen Meisterschaften (DM) der Damen und Herren?

Ja. Am 13. und 14. August 2016 findet ein Qualifikationsturnier statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Spielerinnen bis Vorgabe -4,0 und Spieler bis Vorgabe -2,0, die nicht bereits durch die Ligarangliste qualifiziert sind. Bei den Damen qualifizieren sich die 8 Besten und Schlaggleiche für die DM, bei den Herren die 10 Besten und Schlaggleiche.

Warum finde ich mein Spielerprofil nicht auf der DGL-Website?

Damit das Spielerprofil auf der DGL-Website angezeigt werden kann, müssen drei Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. Der Spieler muss über ein Profil bei mygolf verfügen.
  2. Der Spieler muss in diesem Profil eine Freigabe für die Darstellung auf der DGL-Website erteilt haben.
  3. Der Club muss den Spieler mindestens einmal für die Mannschaft gemeldet haben.

Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, kann das Spielerprofil z. B. über die Seite „Kader & Mannschaften“ des jeweiligen Clubs aufgerufen werden.

Sollte das Profil trotzdem nicht erscheinen, bitten wir um eine Nachricht.

Wieso finde ich auf dieser Website keine Informationen zur Gruppenliga?

Im Gegensatz zu 1. Bundesliga, 2. Bundesliga, Regionalliga, Oberliga und Landesliga, die vom Deutschen Golf Verband (DGV) organisiert werden, liegt die Gruppenliga in der organisatorischen Obhut der Regionen bzw. Landesgolfverbände (LGV). Von Region zu Region gibt es entsprechend feine Unterschiede in der Organisation, weshalb eine zentrale Darstellung momentan nicht vorgenommen wird.

Dürfen an Spieltagen Zuschauer auf den Platz

Bei allen Spielen der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) presented by Audi sind Zuschauer sehr herzlich willkommen. Erleben Sie richtig gutes Golf in Ihrer Nähe, genießen Sie spannende Stunden auf dem Golfplatz und unterstützen Sie Ihre Mannschaft mit Präsenz, Applaus und Leidenschaft.

Beachten Sie dabei folgende Hinweise:

  • Schalten Sie vor Betreten des Platzes Ihre elektronischen Geräte (z. B. Mobiltelefon, Kamera, Uhr) auf lautlos und deaktivieren Sie Vibrationsalarme.
  • Betreten Sie nicht die Spielbahnen, insbesondere nicht Abschläge, Bunker und Grüns.
  • Fotografieren Sie Spieler niemals zwischen Ansprache des Balls und Ballkontakt.

Zahlreiche Golfclubs werden anlässlich des Heimspieltages zusätzliche Angebote wie z. B. Schnupperkurse oder Platzbesichtigungen vorbereiten. Informieren Sie sich vorab über das Rahmenprogramm, z. B. über die Website des Golfclubs. Wenn Sie vor Ort Fragen haben oder Informationen wünschen, wenden Sie sich an die Mitarbeiter des Golfclubs oder andere Zuschauer. Man wird Ihnen gerne helfen.

Dürfen auch zweite Mannschaften in der KRAMSKI Deutsche Golf Liga presented by Audi antreten?

Mit Saisonbeginn 2016 ist die Meldung einer zweiten Mannschaft erlaubt, die ihre Teilname in der Gruppenliga beginnen muss und später nicht in die 1. oder 2. Bundesliga aufsteigen kann, sofern die erste Mannschaft in der 1. oder 2. Bundesliga antritt.