Groß, größer - Deutsche Golf Liga!

In ganz Europa gibt es keine Golf-Liga mit mehr Teams. Insgesamt schlagen in der Deutschen Golf Liga presented by All4Golf 460 Mannschaften ab. Dabei kommen an jedem Spieltag 3380 Spielerinnen und Spieler aus 320 Clubs zum Einsatz. In der DGL trifft der Breitensport auf den Leistungssport.

Auslöser war 2013 die Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), dass Golf ab 2016 wieder olympisch wird. Das war beim Deutschen Golf Verband der Startschuss für die Vision Gold und damit verbunden auch die Deutsche Golf Liga. Marcus Neumann, Vorstandmitglied des Deutschen Golf Verbandes: „Seit ihrem Bestehen hat sich die DGL und die damit verbundene Idee absolut bewährt.”

Das "Wir sind Wir" Gefühl

Eine Liga für alle

In der 1. Liga spielen teilweise auch Profis mit und die Nationalspieler des Golf Teams Germany kämpfen in der höchsten Klasse um den Sieg. Aber auch ambitionierte Hobbygolfer sind dabei. Die unteren Ligen sind theoretisch offen für alle, wenn der Club für eine DGL-Liga qualifiziert ist und der Verein einen dafür meldet. Egal ob junges Talent, oder sportliche Golfer bis ins hohe Alter.

 

Die Damen spielen in vier Ligen, die Männer sogar in fünf. Das Besondere an der DGL ist auch, dass bis runter zur Ober- bzw. Landesliga an den fünf Spieltagen immer am gleichen Wochenende abgeschlagen wird. In der Bundesliga über zwei Tage, darunter nur am Sonntag. Und natürlich hat jedes Team die Chance, am Ende der Saison eine Liga höher aufzusteigen.

Das beste und aktuellste Beispiel ist der GC Essen-Heidhausen. 2012 spielten sie noch in der Landesliga. Zur Gründung der DGL 2013 stiegen die Jungs aus dem Ruhrpott in die Oberliga auf. Nach drei weiteren Aufstiegen in den folgenden Jahren feierte Essen Anfang Mai 2024 am 1. Spieltag beim Hamburger GC Falkenstein sein Bundesliga-Debüt.

Spieltermine 2024

1. Spieltag 2. Spieltag 3. Spieltag 4. Spieltag 5. Spieltag
04.+05. Mai 25.+26. Mai 08.+09. Juni 22.+23. Juni 20.+21. Juli

Ergebnisse & Statistiken

Wie wird gespielt?

In der Bundesliga werden Samstagvormittag die Einzel gespielt, am Nachmittag der klassische Vierer. Sonntags nochmal die Einzel. Von der 2. Bundesliga bis zur Regionalliga werden vormittags die Einzel gespielt, nachmittags der klassische Vierer. Ab der Oberliga und darunter werden nur Einzel gespielt.

Teams
Bei den Damen besteht ein Team aus 6 Spielerinnen, 3 Ersatzspielerinnen und einer Kapitänin. Bei den Herren treten 8 Spieler an. 

DGL-Einteilung

  • Die 1. Bundesliga wird in 2 Gruppen gespielt
  • 2. Bundesliga in 4 Gruppen
  • Regionalliga in 8 Gruppen
  • Oberliga in 16 Gruppen
  • Landesliga in 32 Gruppen (nur Männer)

In jeder Gruppe treten 5 Teams gegeneinander an. Es wird nacheinander auf allen Plätzen der jeweiligen Teams gespielt. 

Auf- und Abstiege

Die Letzten der 1. Bundesliga Nord und Süd steigen ab. Die vier Gruppen-Ersten der 2. Liga treten in 2 Aufstiegsspielen gegeneinander an. Die Gewinner (Nord und Süd) steigen jeweils auf. In den Ligen darunter steigen immer die beiden letzten Teams ab und die Gruppen-Ersten auf. 

Punktevergabe

Der Spieltags-Gewinner bekommt 5 Punkte, der Zweite 4 Punkte usw., der Letzte erhält noch einen Punkt.

Wie wird gezählt?

Im Einzel zählt jeder Schlag (Zählspiel)
Im klassischen Vierer (Regionalliga bis Bundesliga) spielt ein Zweier-Team mit einem Ball und es wird abwechseln geschlagen bis der Ball im Loch ist. Auch hier zählt dann jeder Schlag pro Zweier-Team.